Über Uns

Glasermeister Adolf Dulitz gründete im Jahr 1902 eine Bau- und Kunstglaserei. Von 1940 bis 1947 übernahm dessen Sohn Albrecht Dulitz – gleichfalls Glasermeister – den handwerklichen Betrieb. Nach dem Tod von Albrecht Dulitz erwarb seine Frau Ilse den Meistertitel und führte die Glaserei weiter.

1976 erfolgte die Übergabe der Firma an den Sohn, Glasermeister Joachim Dulitz, der den Meistertitel bereits 1967 und den Abschluss als Ingenieur-Ökonom für Glastechnik 1973 erworben hatte.

1990 wurde die Firma umfangreich erweitert. Da die Bildeinrahmungen zur Ausbildung eines Glasers gehört, wurde das Bildergeschäft GALERIE D in der Alten Poststraße 30a eröffnet, in dem gleichzeitig ein Spiegelstudio integriert wurde.

Im Oktober 1992 konnte eine neue Produktionsstätte für Leichmetallbau in Betrieb genommen werden. Der Bau von Fenstern, Türen, auch Automatiktüren, und ganzen Fassaden aus Metall und Glas rückte mehr und mehr in den Vordergrund. Eine Erweiterung der Produktionsfläche wurde notwendig. 1998 konnte die erste neue Halle und 2004 die zweite, weitaus größere Produktionshalle eingeweiht werden.

So werden jetzt jährlich auf ca. 2500qm Produktionsfläche von 25 Mitarbeitern 50 bis 70t Systemprofile aus Metall und 40 bis 60t Aluminiumbleche be- und verarbeitet.

Inzwischen ist in 4. Generation Sohn Holger tätig, der bereits 1998 den Titel Betriebswirt des Handwerks und im Jahr 2000 den Titel des Glasermeisters erwarb.